Krähenmädchen von Erik Axl Sund

“Krähenmädchen” ist der Auftakt einer neuen, absolut spannenden schwedischen Thriller-Serie. Anders als in anderen Trilogien handelt es sich hier nicht um einen Fall, der am Ende gelöst wird, sondern dieser erste Fall setzt sich in den beiden folgenden Bänden fort. Es ist also fast so, als habe man ein sehr dickes Buch in drei Teile geschnitten. Ich hatte alle drei Bücher mit im Urlaub und konnte nachdem ich mit der Lektüre des ersten Teils fertig war nicht aufhören in diesem Werk zu lesen, bis ich auch “Narbenkind”  und “Schattenschrei” geradezu verschlungen hatte.

Aufregende Stunden mit diesem dramatischen Thriller wünscht Ihnen Annette Grevsmühl Weiterlesen

Wunderlich fährt nach Norden von Marion Brasch

Wunderlich ist der unglücklichste Mensch, den er kennt. Der Grund seines großen Unglücks ist Marie. Die hat ihn nämlich schnöde verlassen, weil seine Liebe für sie bis zum Horizont reicht, ihre für ihn hingegen leider nur bis zum Balkon des Hauses gegenüber. Das ist eindeutig nicht genug und so geht sie.  Während der doch eher unscheinbare Mittdreißiger Wunderlich sich seinem entsetzlichen Liebeskummer hingibt, klingelt sein Handy und ein unbekannter Adressant sendet eine SMS in der steht, er solle nach vorne gucken. Wunderlich fragt zurück was dieser Text denn bedeuten solle, vor allem weil derjenige, der ihn versandt habe, ihn ja offensichtlich gar nicht kenne. Weiterlesen